Der Vorstand

Menu

DER VORSTAND

 

Art. 14 Der Vorstand besteht aus mindestens fünf Mitgliedern

Dem Vorstand obliegt die Führung des Vereins. Der Vorstand wird für die Dauer von zwei  Jahren gewählt und ist wieder wählbar. Er organisiert sich selbst.

Art. 14.1 Aufgaben des Vorstands

  • fasst Beschlüsse in allen Vereinsangelegenheiten, die nicht ausdrücklich anderen Organen übertragen sind.
  • ist für die gesamte Geschäftsführung verantwortlich.
  • bestimmt die Unterschriftsberechtigung.
  • verfügt über den Kompetenzbetrag bis Fr. 3‘000.-- pro Geschäft.
  • vertritt und überwacht die Vereinsinteressen.
  • prüft mindestens alle 10 Jahre die Notwendigkeit einer Statutenrevision und gibt die neuen Statuten allen Mitgliedern ab.

Art. 14.2 Vorstandssitzung

Der Vorstand versammelt sich auf Einladung des Präsidenten, so oft es die Geschäfte erfordern oder wenn es das Mehr der Vorstandsmitglieder beantragt. Zur Beschlussfassung ist die Anwesenheit von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern erforderlich. Der Vorstand kann ebenfalls gültig auf dem Zirkularweg beschließen, wobei jedes Mitglied das Recht hat, die Behandlung des Geschäftes an einer Sitzung zu verlangen. Über die Vorstandssitzung wird ein Protokoll geführt.

Art. 14.3 Unterschriften

Die rechtsverbindliche Unterschrift im Namen des SZV führt der Präsident kollektiv mit einem Vorstandsmitglied. Tagesgeschäfte zeichnet der Kassier mit Einzelunterschrift. Wichtige Korrespondenzen sind ebenfalls kollektiv, und zwar vom Präsidenten und dem Aktuar, zu unterzeichnen.Routinekorrespondenzen unterzeichnet das beauftragte Vorstandsmitglied allein.

Art. 14.4 Präsident

Dem Präsidenten obliegt die Führung des Vereins und Vertretung desselben nach aussen.

Art. 14.5 Aktuar

  • führt die Protokolle.
  • erledigt die notwendigen Korrespondenzen sowie die übrigen schriftlichen Arbeiten.
  • führt das Mitglieder- und Vorstandsverzeichnis, das Name, Adresse, Kontaktdaten, Geburtsdatum und Eintrittsdatum enthalten muss.

Art. 14.6 Kassier

Dem Kassier obliegt die gewissenhafte Verwaltung der Vereinskasse. Das Vereinsjahr entspricht dem Kalenderjahr. Er hat den Mitgliedern an der HV die Jahresrechnung vorzulegen. Die Rechnung ist spätestens 10 Tage vor der HV den Rechnungsrevisoren zu unterbreiten.

Art. 15 Rechnungsrevisoren

Die Rechnungsrevisoren prüfen die Jahresrechnung, Abrechnungen von Anlässen sowie die Bilanz und geben im Bericht an der HV schriftlich Auskunft. Die Revisoren haben das Recht, jederzeit Einsicht in die Vereinsbuchhaltung zu nehmen. Zwei Rechnungsrevisoren werden an der HV für die Dauer von zwei Jahren gewählt.